26. Tonmeistertagung in Leipzig weiterhin auf Erfolgskurs

26. Tonmeistertagung in Leipzig weiterhin auf Erfolgskurs

Digital Cinema/3D, hochaktuelle Beschallungsthemen und “Hands On”-Seminare setzen wichtige neue Akzente

Das Interesse der Branche an der kommenden 26. Tonmeistertagung in Leipzig (25. bis 28. November 2010) ist nach Aussage des Verbands Deutscher Tonmeister (VDT) trotz der schwierigen Wirtschaftslage auch in diesem Jahr sehr hoch. Wie die Geschäftsstelle des VDT mitteilt, erfreut sich die im Rahmen der Tonmeistertagung stattfindende Fachausstellung wieder erfreulich hoher Akzeptanz – ein großer Teil der verfügbaren Ausstellungsfläche ist bereits fünf Monate vor diesem wichtigen Branchentreff ausgebucht. Die bisher angemeldeten Programmbeiträge versprechen die gewohnt ausgezeichnete inhaltliche Qualität mit hohem Praxisbezug und decken ein besonders breites thematisches Spektrum ab.

Viele interessante Beiträge im Rahmen des von Prof. Dietrich Sauter (FKTG) betreuten Schwerpunktthemas “Digital Cinema und 3D” im Saal 3 des Leipziger Kongresszentrums stehen bereits fest. Im Rahmen eines Filmabends am 26. 11. werden Beispiele aus Oper, Werbung und Ausbildung in HDTV und 3D zu sehen sein. Der Saal 1, wie in den Vorjahren ganz im Zeichen der professionellen Beschallungstechnik für Events und Bühne, wird wieder spannende und praxisnahe Live-Workshops bieten, wobei neue technische Verfahren und digitale Audionetze wichtige Schwerpunkte bilden. Die Herausforderungen der neuen Frequenzspektren für die Drahtlostechnik und ihre Konsequenzen für Anwender wie Hersteller sind ebenso ein Thema wie logistische Fragen in Zusammenhang mit Kostendruck und Rüstzeiten für Live-Events. Auch eine neue Ausgabe der erfolgreichen “Live Mixing Workshops” mit anschließendem Konzert der Band “Mordballaden” steht auf dem Programm. Am 27. November wird im Saal 1 ein Live-Konzert mit der Gruppe “Orange Blue” stattfinden.

Die schon 2008 mit großem Erfolg etablierte “TMT Academy” mit Hands On-Sessions wird diesmal in zwei Räumen parallel stattfinden. Einstündige Workshops sollen dabei mit nachfolgenden Hands-On-Sessions vertieft werden. Auf dem Programm stehen unter anderem Beiträge zu Surround in der Popmusik von Johannes Wohlleben (Bauer Studios Ludwigsburg), zu den Produktions- und Aufnahmeverfahren in der Rock- und Popmusik von Sascha Paeth, zum Thema Mastering (Christoph Stickel, msm) und zur Filmmischung (Christian Fuchs). Robin Bös und Philip Krause (HfM Detmold) werden eine Session mit dem Titel “Neue Musik – Klangregie Live-Beschallung mit Mehrkanaltechnik” beisteuern; Gregor Zielinsky erklärt das Wiedergabeverfahren Auro 3D. Holger Siedler (THS Medien) wird Beispiele aktueller Produktionen im Rahmen von Hands-On-Sessions in seinem Ü-Wagen vorstellen, darunter Live-Mitschnitte von Jazz/Rock/Gospel-Events, Opernmitschnitte und große sinfonische Werke. Täglich sollen im THS-Fahrzeug bis zu fünf Praxis-Workshops unter dem vielversprechenden Leitthema “Wie emotional darf eine Aufnahme sein?” stattfinden. Ein weiterer wichtiger Aspekt sind Low Budget-HD-Videoproduktionen auf Blu Ray.
Natürlich wird das Programm der 26. Tonmeistertagung darüber hinaus noch viele andere aktuelle Themen bereithalten, darunter beispielsweise Fragen zur Marktentwicklung und Distribution von Audio- und Musikprogrammen, neue Vermarktungsstrategien und Vertriebswege für Broadcaster sowie zukunftsfähige Medienformate.

Während der seit April laufende “Call for Contributions” zur 26. Tonmeistertagung (www.tonmeister.de/tmt) für Vorträge und Workshops zum 30. Juni endet, können Vorschläge für Produktbeiträge, für das Diskussionsforum “Talk Back” und für Poster noch bis zum 31. Juli 2010 eingereicht werden.
Wie der VDT bereits vor einiger Zeit mitteilte, haben alle Studierenden, die Mitglied des VDT sind, erstmals freien Eintritt zur gesamten Tonmeistertagung einschließlich des Vortragsprogramms. Außerdem können Interessenten, die zum ersten Mal an einer Tonmeistertagung teilnehmen möchten, bei Online-Anmeldung besonders günstige Tageskarten zum Preis von 30 Euro erwerben. Der Eintritt in den Ausstellungsbereich (ohne Vortragsprogramm) ist am Sonntag, dem 28. November ab 11 Uhr für alle Besucher kostenfrei.

Zur Tonmeistertagung
In über 50 Jahren hat sich die Tonmeistertagung zu einem der bedeutendsten internationalen Kongresse der professionellen Audiobranche entwickelt. Im zweijährigen Turnus vermittelt sie einen umfassenden Überblick über die neuesten Trends der Produktentwicklung, Forschung und Anwendungspraxis. Dabei spielt der persönliche Erfahrungsaustausch der Teilnehmer eine besondere Rolle. Die Tonmeistertagung wendet sich an verschiedenste Berufsgruppen der A/V-Branche aus Rundfunk, Studio, Interaktiven Medien, Film, Fernsehen, CD- und DVD-Produktion, Bühne, Veranstaltung, Hard- und Software-Herstellung, Forschung & Entwicklung, Lehre & Ausbildung.
Stets aktuelle Informationen zur 26. Tonmeistertagung finden Sie im Web unter www.tonmeister.de/tmt

Zum VDT
Der VDT ist ein Berufsverband für Profis, die mit dem Schwerpunkt Audio in den Bereichen Kunst, Medien und Kommunikation tätig sind und die künstlerisch-ästhetische und/oder technische Qualität ihrer Produkte erhalten und steigern wollen. Er ist sowohl international als auch für die verschiedensten Berufsbilder offen. Zu den mehr als 1.600 Mitgliedern gehören Audioprofis aus den Bereichen Tonträgerproduktion, Hörfunk, Film, Fernsehen, Interaktive Medien und Bühne, Vertreter aus Medien, Geräteindustrie, Veranstaltung, Forschung, Entwicklung und Lehre sowie Auszubildende und zahlreiche Förderfirmen. VDT-Mitglieder profitieren von Fachkongressen, Publikationen, Seminaren, Versicherungen, Rechtsberatung und vielfältigen Vergünstigungen.

Weiterführende Links:

Verband Deutscher Tonmeister – Anmeldung und Programm

werbung:

east-music.de – Studiotechnik – Bühnentechnik – Lichttechnik

About the Author