Blush: Polarstern am Schweizer Musikhimmel

Blush: Polarstern am Schweizer Musikhimmel

Es freut uns sehr euch unsere erste Band vorstellen zu dürfen!

 

Blush aus Basel

 

Eigentlich müssten Blush – gemessen an Ihrem Gespür für wunderschöne Melodien –
aus Dänemark oder Schweden stammen. Stattdessen kommen die erstaunlich
ausgereiften Songperlen aus dem Nordwesten der Schweiz – aus Basel.
Möglicherweise sind es die skandinavischen Wurzeln des Sängers und Songschreiber
Dominik Sutter, welche die Musik von Blush an nördliche Gefilde erinnern lassen, und
sich dadurch von der hiesigen Musiklandschaft unterscheiden. „Die Musik von Blush
hat immer den Anspruch live zu funktionieren“ antwortet Dominik Sutter, Sänger der
Basler Indie-Rock-Band auf die Frage, was die Songs auf der neuen Platte „traces in
the snow“ ausmachen. Und Produzent Thomas Rechberger (Lovebugs) meint dazu:
„Noch selten habe ich im Studio mit so talentierten Musikern zusammengearbeitet,
und die Hitdichte auf dieser Platte ist berauschend!“

Spuren in der Musiklandschaft haben Blush jedoch bereits vor dem jetzigen Release hinterlassen. 2005
gewannen sie die nationale Ausscheidung von Emergenza und waren dadurch berechtigt, am
Taubertal Open-Air in Deutschland vor 30‘000 Zuschauern zu spielen. 2007 erschien ihr Debüt-Album
„Cracking Codes“ und die gleichnamige Single wurde auf DRS3 auf und ab gespielt. Auf einer
ausgedehnten CH-Tour wurde dieses Album entsprechend promotet. Für das neue Album mussten die
beiden Bandgründer Dominik Sutter und Gitarrist Marcel Huber nach dem Abgang der Rhythm Section
die Band neu formieren. Hinter dem Schlagzeug sitzt nun der ehemalige Myron-Drummer Beat Schürpf,
und gar in Zürich fündig wurden sie für den Bassisten-Job: bei Christoph Büchli, der als Bassist von The
Strivers eben erst von einer Europa-Tournee mit Vampire Weekend zurückgekehrt war.
Nun, die 10 neuen Songs auf „traces in the snow“ sind allesamt eingängig und mit jeder Menge
Hooklines versehen. Was aber besonders auffällt, ist eine stets präsente kalte Brise. Fast wähnt man sich
in einer kargen Schneelandschaft irgendwo in Polarnähe, umgeben von einer beruhigenden Stille. Die
ersten beiden Konzerte mit dem neuen Programm spielten Blush dieses Jahr im Vorprogramm der
Lovebugs. Die Shows im Nordportal in Baden und im Z7 in Pratteln hätten nicht besser klappen können!
Das Publikum zeigte sich begeistert von der Band und die Chemie innerhalb der Band stimmt definitiv.
Die eigentliche Tour startet im Herbst dieses Jahres, wenn es darum geht, mit dem neuen Album wieder
mächtig Spuren zu hinterlassen. Nämlich auf den Bühnen möglichst vieler Schweizer Clubs!

Anfangs März machten Blush sich aufmerksam mit Platz 1 bei den Radio DRS 3 Airplay Charts! Und dies vor klangvollen Namen wie beispielsweise Linkin Park oder James Blunt und wie sie alle heissen. Dies beweist auch, dass sich Schweizer Radiostationen auch um gute und engagierte Schweizer Künstler bemühen und ihnen die Möglichkeiten geben, sich zu präsentieren. Wir finden den Indie Sound von Blush genial und passend zur Stadt wo sie herkommen.

Selbstverständlich kann man die Musik auch probehören. Auf Musikportalen wie Myspace, MX3 und restorm.com findet man verschiedenste Tracks der jungend Band aus Basel. Reinhören lohnt sich!

Hier noch die nächsten Konzertdaten von Blush:

Do. 26.5. Zürich Mehrspur Club
Fr. 1.7. Open Air St. Gallen
So. 3.7. Biel La Braderie Open Air
Fr. 19.8. Basel Summerstage Open Air Söhne Mannheims
Sa. 20.8. Ettingen Open Air

Wir werden auf jeden Fall irgendwo vorbeischauen!
Das Album “Traces In The Snow” gibt es ab sofort bei sbuy.ch!

 

Blush live im Z7 in Pratteln BL

Blush live im Z7 in Pratteln BL

www.blush-music.ch

 

Nicht vergessen: Ab jetzt stellen wir euch jede Woche eine neue Schweizer Band vor. Seid auch ihr dabei! Sendet eure Unterlagen einfach an info@musicgate.ch  

 

About the Author